Modern Vintage – Röhrenverstärker von Amplifon

amplifon 140

Die heutige, schnelllebige Zeit bringt beinahe täglich neue Entwicklungen und Erfindungen auf den Markt. Insbesondere im Bereich der Kommunikationsmedien und der Unterhaltungselektronik. Wir hören und lesen, dass neue Arten der Musikwiedergabe die altbewerten High-End und Hi-Fi-Geräte alt ausaussehen lassen. Immer wieder kommen Produkte auf den Markt, die uns versprechen, dass man z. B. nur sein Smartphone an vollaktive Boxen anzuschließen braucht und ein Kino für die Ohren erlebt. Keine große Anlage, keine hässlichen Kabel und Racks. Man sieht es kaum und staunt. Wirklich? Mir wurde so ein Erlebnis leider nicht zuteil. Nun, ich bin absolut kein Gegner neuer Entwicklungen, Trends und Moden. Der Kunde erwartet permanent Neues, also werden neue Geräte entwickelt. Es gibt aber Werte, die dauerhaft und zeitlos sind. Warum spielt kaum ein Gitarrist von Rang und Namen einen modernen Modelingamp auf der Bühne oder im Studio? Warum sind alte Röhrenverstärker aus den 50-er und 60-er Jahren heute so begehrt? Warum besinnen sich die Hersteller immer wieder erneut auf alte Schaltungen und Lösungen? Weil man das Rad nicht neu erfinden kann. Weil wir den Klang der Röhre lieben, bewusst oder unbewusst. Die Röhre hat sicherlich ihre Schwächen, sie verbraucht viel Strom und bedarf eines bewussten Umgangs und Pflege seitens des Nutzers. Gewiss. Aber sie belohnt und verwöhnt uns mit dem Zauber des Klangs, den wir lieben und den wir suchen. Eines Klangs, der uns begeistert. Der uns magisch anzieht und uns in das Reich der wahren Musik entführt. Zwar haben die neuen smarten Lösungen einige Vorteile. Sie sind, leichter und können einfacher im Regal oder Board versteckt werden. Eins können sie aber nicht. Den wahren Klang der Instrumente und den Raum, in dem sie entstand, wiederzugeben. Wenn man seine Lieblingsmusik aus der Jugend zum ersten Mal von einer Schallplatte über einen Röhrenverstärker und vernünftige Boxen hört, stellt man fest, dass es irgendwie schöner, lebendiger, einfach besser klingt. Man verliebt sich aufs Neue in die Musik, die man vielleicht vor ein paar Jahrzehnten hörte und keine Ahnung hatte, wie sie wirklich aufgenommen ist und welche Details und Klangnuancen diese Aufnahmen verbergen.

Dies zu entdecken ermöglicht uns ein guter Röhrenverstärker, ein Gerät das die alte Technik und gleichzeitig die innovativen Lösungen und Erfahrungen im Verstärkerbau der letzten Jahrzehnte nutzt und weiterentwickelt.

Ich gehe davon aus, dass jede Leserin und jeder Leser dieser Zeilen die Magie des Klanges von Instrumenten und Stimmen kennt, die sie oder er im Konzert hörte. Dabei spielt es keine Rolle, welches Instrument Sie begeisterte. Magisch sind sie alle. Alle sind sie Vehikel der himmlischen Klänge. Der Klang einer klassischen Gitarre in einem kleinen Raum kann den Zuhörer genauso verzaubern wie ein Konzertflügel in einem Philharmonie-Saal. Klänge einer meisterlich gespielten Geige oder eines Cello solo in einer kleinen Kirche entfalten ihre Wirkung genauso intensiv wie eine große Kirchenorgel, die den Boden beben und die Luft im Kirchenschiff vibrieren und perlen lässt. Ein Jazz-Trio in einem kleinen Club, spät in der Nacht, nimmt uns auf eine Reise in das Land der Traumklänge und Emotionen, genauso wie eine Rockband bei einem Open Air Event. Ein Streichquartett oder ein großes Orchester mit Chor und Solisten erzeugen genauso oft Gänsehaut bei den Konzertbesuchern wie eine Oper oder ein Musical. Warum passiert es so selten in unseren vier Wänden? Warum lassen wir es zu, dass die Emotionen, die uns Zeit und Raum vergessen lassen, verloren gehen? Warum berauben wir uns selbst dieser magischen Momente, die das Leben schöner werden lassen? Jeder von uns kennt diesen Zauber. Warum nur einige wenige darauf bestehen, dass die Musik in ihren vier Wänden unverfälscht und natürlich klingt? Leider kann ich Ihnen keine Antworten auf diese Fragen liefern. Aber ich kann Ihnen einen Weg zeigen, der Sie in das Land der natürlichen Musik so oft und für so lange, wie Sie nur wünschen, entführen kann.

Livemusik in den eigenen vier Wänden zu erleben, die echt und unverfälscht klingt, ist keine fixe Idee, sobald Sie es nur wünschen. Vorausgesetzt Sie wählen gut aufgenommene Tonträger, ist es bei der Qualität guter Wiedergabegeräte relativ einfach, diesen Traum wahr werden zu lassen.

Alle Komponenten einer Audio-Kette sind wichtig, aber meine eigene Erfahrung hat gezeigt, dass mitunter das wichtigste, entscheidende Element der Anlage der Verstärker ist. Wenn er das Signal nicht entsprechend vorbereitet und an die Lautsprecher liefert, ist die größte Mühe bei der Auswahl der einzelnen Geräte meistens vergeblich.

Ich kann es heute gar nicht mehr sagen wie viele Verstärker ich in meinem Leben nutzte. Einige. Immer wieder gab es nach dem Wechsel einen Aha-Effekt. Immer wieder stellte ich nach einiger Zeit fest, dass es doch noch besser sein könnte und, dass Einiges fehlt und nicht dem Klangbildideal entspricht, den ich im Kopf habe und den ich suche.

Als ich die neue Kreationen von Amplifon aus der SET 42 Serie, die von legendären GM70-Röhren angetrieben werden, angeschlossen hatte, wusste ich sofort, dass meine Reise endlich das lang ersehnte Ziel erreichte. Ich traute meinen Ohren nicht.

Die Lösung des Kürzels SET 42 ist recht einfach: Single Ended Triode mit 42 Watt pro Kanal. Die Optik des Verstärkers überzeugte mich bereits bei dem ersten Anblick eines Fotos des Prototyps. Die Güte der reinen Handfertigung ist beim SET 42 über jeden Zweifel erhaben. Die Qualität der verwendeten Teile und der Gehäuse-Elemente wird jeden Musikliebhaber beeindrucken. Das Gerät wiegt 53 kg! Ein Röhrenverstärker, der für die Ewigkeit gebaut ist.

Stellen Sie sich vor, Ihre gesamte Tonträgersammlung klingt so, als ob alles neu eingespielt oder sorgfältig remastered wurde. Auf einmal hören Sie auf Ihren alten Vinylscheiben und CD’s Klänge, von deren Existenz Sie keine Ahnung hatten. Das Vertraute klingt lebendiger, luftiger, natürlicher, ja viel magischer als bis jetzt. Mit jedem Tag und jeder Stunde wird Ihre Freude größer und vollkommener. Dank einem Röhrenverstärker aus der SET 42 Serie von Amplifon.

Ich lade Sie herzlich ein, sich von dem Vorgenannten selbst zu überzeugen und dann diese Freude auch bei Ihnen zu Hause zu genießen und Ihre eigenen Gänsehaut-Momente beliebig zu multiplizieren. Besuchen Sie mich bitte in Mainz, um die Musikalität dieser Ausnahmeverstärker zu erleben und lieben zu lernen. Die Reise in das Land der Magie der Klänge beginnt jetzt…

Eben, sie beginnt jetzt, aber wenn wir es wünschen, führt uns der Weg weiter. SET 140 ist die nächste Stufe, der nächste Gipfel, den es zu erklimmen gilt. Hier kann ich nur sagen, da reichen die Worte kaum, um dieses unbeschreibliche Gänsehautgefühl zu beschreiben. Allein die Optik der legendären 833 lässt jeden Fan der exquisiten Musikwiedergabe vergnügt lächeln. Schon der Gedanke daran, was man hier bald erleben und hören wird, lässt es kribbeln und den Puls höher schlagen. Es gibt nur weniger Röhren, die so sagenhaft sind, wie diese. Sie ist nicht einfach zu „führen“, sie ist anspruchsvoll und wählerisch. Wenn man es aber beherrscht, mit ihr umzugehen, wird man mit Erlebnissen belohnt, die seinesgleichen suchen. Deshalb wagen es so weniger Hersteller, sich auf dieses Abenteuer einzulassen. Wenn man mit den Geräten aus der phänomenalen SET 42-Serie konfrontiert wird, ist man sprachlos. Wenn man zum ersten Mal dieses Pärchen arbeiten hört, weiß man sofort: Das ist der audiophile Himmel. Zweifelsohne. Überzeugen auch sie sich, dass dies keine leeren Worte sind.

Bald überraschen wir Sie wahrscheinlich noch mehr. Sie dürfen gespannt sein. Auf jeden Fall, die Fortsetzung folgt…